technische Arbeitsmittel


technische Arbeitsmittel
tẹchnische Arbeitsmittel,
 
verwendungsfertige Arbeitseinrichtungen, v. a. Werkzeuge, Arbeitsgeräte, Maschinen, Beförderungsmittel. Nach dem Gesammelten über technische Arbeitsmittel (Kurzbezeichnung Gerätesicherheitsgesetz; 1992 an EG-Recht angepasst) in der Fassung vom 23. 10. 1992 dürfen technische Arbeitsmittel nur in den Verkehr gebracht werden, wenn sie den sicherheitstechnischen Anforderungen entsprechen, die in den zum Gesammelten erlassenen Rechts-VO enthalten sind, und Leben oder Gesundheit sowie sonstige Rechtsgüter der Benutzer oder Dritter bei bestimmungsgemäßer Verwendung nicht gefährdet werden. Den Arbeitseinrichtungen gleichgestellt sind z. B. Haushalts-, Sport-, Freizeitgeräte, Spielzeug. Seit 1992 gilt das Gerätesicherheitsgesetz auch für die Errichtung und den Betrieb von überwachungsbedürftigen Anlagen (z. B. Dampfkesselanlagen), die gewerblichen und wirtschaftlichen Zwecken dienen oder durch die Beschäftigte gefährdet werden können (entsprechende Vorschriften für überwachungsbedürftige Anlagen wurden aus der Gewerbeordnung in das Gerätesicherheitsgesetz übernommen). Das Gesetz sieht die Verleihung eines Sicherheitszeichens (»GS« - geprüfte Sicherheit) vor, das nur nach Bauartprüfung des Geräts durch eine zugelassene Prüfstelle geführt werden darf; verschiedene VO zum Gesammelten regeln als Voraussetzung für das In-Verkehr-Bringen von bestimmten technischen Arbeitsmitteln die durch EG-Recht eingeführte CE-Kennzeichnung, die bestätigt, dass das Gerät wesentlichen Sicherheitsanforderungen entspricht. Stellt die zuständige Behörde (in der Regel das Gewerbeaufsichtsamt) fest, dass bei t. A. eine Gefahr droht, kann sie u. a. das In-Verkehr-Bringen untersagen, deren Rückruf anordnen oder diese sicherstellen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • technische Arbeitsmittel — 1. Begriff: Verwendungsfertige Arbeitseinrichtungen zum Gebrauch in industriellen, handwerklichen und landwirtschaftlichen Unternehmen, v.a. Werkzeuge, Arbeitsgeräte, Arbeits und Kraftmaschinen, Hebe und Fördereinrichtungen sowie… …   Lexikon der Economics

  • Technische Redaktion — Der Technische Redakteur konzipiert, erstellt und aktualisiert technische Dokumentationen, wie beispielsweise Bedienungsanleitungen, Installations und Montageanleitungen und Schulungsunterlagen oder Online Hilfen. Zunehmend arbeiten technische… …   Deutsch Wikipedia

  • Technische Regeln für Betriebssicherheit — Die technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) geben den Stand der Technik, der Arbeitsmedizin und Hygiene entsprechende Regeln und sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse für die Bereitstellung der Arbeitsmittel, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsmittel — 1. Begriff: Gegenstände, die unter Ausnutzung physikalischer, chemischer, biologischer oder sonstiger Naturgesetze technische Arbeit verrichten, d.h. ⇡ Betriebsmittel i.e.S. Beispiele: Maschinen, Werkzeuge und Vorrichtungen. 2. Arbeitsrechtliche… …   Lexikon der Economics

  • Schale (Technische Mechanik) — Modell einer doppeltgekrümmten Schale Eine Schale im mechanischen Sinne ist ein flächiges Tragwerk, das einfach oder doppelt (räumlich) gekrümmt ist und das Belastungen sowohl senkrecht als auch in seiner Ebene aufnehmen kann. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Gerätesicherheitsgesetz — ⇡ technische Arbeitsmittel …   Lexikon der Economics

  • Maschinenschutzgesetz — ⇡ technische Arbeitsmittel …   Lexikon der Economics

  • Geprüfte Sicherheit — GS Zeichen Mit dem Siegel Geprüfte Sicherheit (GS Zeichen) wird einem Produkt bescheinigt, dass es den Anforderungen des Geräte und Produktsicherheitsgesetz (GPSG) entspricht. Diese Anforderungen sind in den Unfallvorschriften der… …   Deutsch Wikipedia

  • Geräte- und Produktsicherheitsgesetz — Das Geräte und Produktsicherheitsgesetz löste am 1. Mai 2004 in Deutschland aufgrund des Gesetzes zur Neuordnung der Sicherheit von technischen Arbeitsmitteln und Verbraucherprodukten vom 9. Januar 2004 (BGBl. I 2004, 2) das… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerätesicherheitsgesetz — Das Geräte und Produktsicherheitsgesetz löste am 1. Mai 2004 in Deutschland aufgrund des Gesetzes zur Neuordnung der Sicherheit von technischen Arbeitsmitteln und Verbraucherprodukten vom 9. Januar 2004 (BGBl. I 2004, 2) das… …   Deutsch Wikipedia